Wir über uns

Am 18.01.1991 wurde das Haus der Jugend (HdJ) in Prüm offiziell eingeweiht und eröffnet. Geschaffen wurde eine Begegnungsstätte für das, was Bürgermeister Vincenz Hansen „unser Wertvollstes“ nannte – die Jugend. Entscheidend für das Haus der Jugend sei nicht die räumliche Größe, sondern das Angebot. Ein Haus, das den Jugendlichen aus der Stadt und der ganzen Verbandsgemeinde zur Verfügung stehen sollte. Als erster hauptamtlicher Leiter arbeitete Joachim Bach in der Einrichtung. Der Stellenumfang wurde im Jahr 1993 um eine weitere Stelle ergänzt und Katharina Michels für den Schwerpunkt Mädchenarbeit eingestellt. 1998 trat Frank Kettern die Nachfolge von Joachim Bach an und seit September 2007 wird die Einrichtung von Jochen Pauls geleitet. Nach 26 Jahren verabschiedete sich Katharina Michels 2019 in den wohlverdienten Ruhestand. Die Nachfolge trat Petra Nahrings an.

Das HdJ, gefördert von Mitteln des Landes, des Kreises sowie durch Gelder der Stadt und der VG Prüm, ist zu einem wichtigen Pfeiler der außerschulischen Jugendarbeit geworden. Neben den zwei hauptamtlichen MitarbeiterInnen arbeiten hier PraktikantInnen mit. Das wichtigste Kapital der Einrichtung sind viele ehrenamtliche Mitarbeiter, ohne die viele Aktionen und Veranstaltungen gar nicht möglich wären.